October 2010

S M T W T F S
     12
3456 789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Page Summary

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Monday, August 31st, 2009 02:59 pm
what is in the center of creative activity?

the result: a product, a creation?

the work process?
- what happens there?

--> is it taking some instrument in your own hands and shaping/ re-shaping something with it?
--> is it pressing keys on a machine, producing sounds, editing pictures on a screen?

what is the heart of the creative process?

some king of... feeling, experience? "the flow"?
- what's that?

is it being completely in the present, all concentration on the activity?
- is meditation a creative activity, then?


LJ-version of this post
(Anonymous)
Monday, August 31st, 2009 03:55 pm (UTC)
schöpfung ist doch die realisierung einer idee des geistes durch die verbindung mit dem körperlichen, war das nicht so? die umsetzung von ideen...
ich hab mit dem begriff kreaivität so meine probleme, denn er scheint sich nicht nur auf die realisierung von ideen zu beziehen, sondern auf etwas anderes...

irgendwie schwingt bei dem begriff kreativ für mich eine wertung mit, die dem geistigen mal wieder mehr gewichtung zuspricht. die bezeichnung ist sehr stark auf das produkt des kreativen prozesses fixiert in den meisten fällen ist nur eine sichtbarmachung des geistigen ist. es erfüllt wenig oder keinen materiellen nutzen. am besten hat es das produkt vorher noch gar nicht gegeben.

eigentlich machen menschen ja immer etwas und schaffen damit neue dinge, neue situationen. menschen machen morgens tee oder kaffee und ein käsebrot oder ein marmeladenbrötchen oder was weiß ich. sie formen gedanken und sätze und journaleinträge und kommentare.
aber aus irgend einem grund, bezeichnet man das nicht als kreativität, obwohl es realisierungen von gedanken und ideen sind...
vielleicht macht ja das bewusstsein eine kreative handlung aus...

frage 1: ist ein bewusst belegtes käsebrot ein produkt von kreativität?
frage 2: was ist der antrieb für ein käsebrot bewusst zu belegen?

ich glaube nicht, dass es DEN kern eines kreativen prozesses gibt. dafür gibt es viel zu viele unterschiedliche werke die unterschiedlich funktionieren und viel zu verschiedene köpfe, die unterschiedliche sachen dabei denken und fühlen... irgendwo liegt das ja auch in den händen des schöpfers...

ich glaube, dass befriedigung ein antrieb ist. für den einen ist es vielleicht der prozess, für den anderen vielleicht das ergebnis, in seiner gestalt, in seinem konzept, in seiner wirkung oder das feedback von anderen, was er bei der schöpfung einer sache im kopf hat oder auch eine verpflichtung sich selbst gegenüber und die belohnung die man dann am ende von sich selbst bekommt. oder eine erleichterung, ein ablegen eines gedankens indem man ihn umsetzt um ihn nicht länger mit sich herum zu tragen.